(Undankbare) Nörgeleien

Ich hatte es ja schon mal erwähnt, die Stimmung zwischen mir und meinem Körper ist… nennen wir es angespannt. Und irgendwie wird es nicht besser. Ja, mein Körper hat Unglaubliches geleistet, zwei Wunder hervorgebracht, und ja, das würde ich nienienie eintauschen. Das macht das Verhältnis zu meinem Körper jedoch kein Stück besser. Und als wäre das nicht schon schlimm genug habe ich jetzt mit weniger Stillen und gleicher Nahrungszufuhr (welch Überraschung) auch noch zugenommen. Aaaaargh. So kann das nicht weiter gehen. Ab jetzt muss ich mich mal wieder ein bißchen zusammenreißen und mich um mich kümmern. Und heute, mitten am Tag, nach einem Burger und Chips und Cola geht es los.  Damit ich durchhalte, halte ich euch auf dem Laufenden.

Was ändert sich?

1. Keine Süßigkeiten mehr. Und mit keine meine ich keine. Denn weniger schaffe ich nicht. Was nicht da ist kann ich auch nicht essen. Und da ich auf dem Dorf wohne ist Heißhungerbeschaffung sehr aufwändig, zum Glück.

2.  Sport muss her. Wie und was weiß ich noch nicht, aber nur hinter den Zwergen herlaufen ist auf Dauer nicht genug.

 

Also, los geht es. Macht jemand mit?