Liebster Wundermann,

ich bin so unglaublich müde. Ich weiß gar nicht, warum, aber heute ist es besonders schlimm. Ich möchte mich im Bett verstecken und nichts sehen und erst recht nichts hören. Ich bin ausgebrannt, bin es leid, rund um die Uhr rufbereit zu sein. Ich habe das Gefühl, ich könnte durchaus drei Jahre am Stück durchschlafen.

Ich will kuscheln. Ohne Ellbogen im Gesicht, Kopfnüsse, Haare ziehen, Tritte und Gerangel um den besten Platz bei mir. Kurz gesagt: Einfach mal Zeit für dich und mich, ohne die übermütigen Kinder zwischen uns. Du fehlst. Wir fehlen.

Und weißt du, warum du mein Mann bist? Weil du das verstehst und mir Luft verschaffst. Weil du dich nach Kräften bemüht hast, dass ich mich heute nachmittag ausruhen konnte, auch wenn unsere Damen dir das nicht sehr leicht gemacht haben. Ich durfte schlecht gelaunt im Bett liegen, zwischendurch noch ein bisschen mit dir kuscheln, fernsehen und Schokolade essen. Und das alles, obwohl du es genauso verdient hättest.

Ich liebe dich. Sehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s