Ein liebstes Hobby

Meine Wundermädchen sind gerade ganz verrückt nach Knete, oder „Ete“, wie A. so schön sagt.

Natürlich kneten sie nicht, wie man sich das sonst so vorstellt. Sie zerbröseln, matschen, erkunden und fordern Mama auf Kugeln zu formen oder Tiere auszustechen, die sie dann zerstören können. Mittlerweile versuchen sie selbst auszustechen, das gelingt aber noch nicht sehr gut. Das Schöne an diesem Spiel: Sie lassen sich wirklich lange und ausgiebig damit beschäftigen. Aber, und hier ist der Haken: Leider, leider hält die gekaufte Knete nicht sehr lange.

Gerade kneten wir mit der letzten Farbe aus dem gekauften Set und eigentlich möchte ich keine Neue kaufen, sondern selber machen. In den großen Weiten des Netzes findet man tausende Rezepte, das überfordert mich etwas. Also, liebe Internetmenschen: Ich suche das ultimative Rezept für Knete. Habt ihr es? Lasst ihr mich teilhaben?

IMG_2779-0.JPG

Advertisements

6 Kommentare zu “Ein liebstes Hobby

  1. 400 g Mehl
    200 g Salz
    2 EL Alaunpulver (Apotheke )
    1,5 l Wasser, kochend
    3 EL Ol
    1 TL Lebensmittelfarbe

    Alle Zutaten gut durchkneten, luftdicht aufbewahren. Halt sehr lange. Viel Spaß. … lg

  2. wenn es nur ums matschen und kugeln formen geht und man sicher sein kann, dass die kinder nichts in den mund stecken, kann ich ein ganz einfaches rezept (ohne kochen und alles) empfehlen: ungefähr ein paket speisestärke und rasierschaum (ich hab beim letzten mal sensitive rasierschaum für männer aus dem diskounter genommen, aber mir war der “ männliche geruch“ immer noch zu stark, deshalb versuch ich es beim nächsten mal mit rasierschaum für frauen). grosse schüssel auf wachstuch in der küche, dann hielt sich auch die schweinerei in grenzen, immer abwechselnd rasierschaum und stärkemehl und dann einfach alle zusammen draufloskneten. ich mochte die haptik extrem gerne, ganz, ganz weich und meine jungs hatten auch ziemlich lange spass. wir haben noch blaue lebensmittelfarbe dazugegeben (allerdings mit dem resutat, dass wir alle dann den restlichen nachmittag blaue hände hatten). ich weiss allerdings nicht, ob und wie lange man die knete aufbewaren kann, einfach mal ausprobieren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s