Urlaub und so.

Zwei Wochen Dänemark und 3,5 Tage Familientreffen (mit kurzem 5tägigem Wäsche waschen daheim) liegen nun hinter uns. Es war schön und schrecklich. Ich brauch jedenfalls erst mal Urlaub vom Urlaub.

Dänemark und ich, das ist einfach eine große Liebe, und jetzt, das erste Mal mit Kindern, ist es noch mal schöner. Kinderfreundlich können die. Überall Wickelplätze, Hochstühle (nicht nur Einer!) und Menschen, die sich über Kinder freuen. Überall sind Kinder selbstverständlich mit eingeplant, egal wo man hinschaut: Sie gehören einfach dazu. Und dann frag ich mich, warum das hier bei uns so anders ist. Es waren tolle zwei Wochen und hat uns gut getan. Nur dieses Drumherum ist fürchterlich anstrengend. Packen, waschen, an alles denken… Und vor allem nur vier Tage zu Hause Zeit um den tollen Urlaub nachzubereiten und das alljährliche Familientreffen vorzubereiten, der Wundermann war zwischen den Urlauben NATÜRLICH arbeiten. Und dann ging es wieder los. Diese Zeit war einfach fürchterlich. Wir haben ein Haus erwischt, das einfach nur eklig war. Schmutz überall… Es schüttelt mich immer noch überall. Ihr müsst euch das so vorstellen: Da wird von den vorherigen Urlaubern gefegt und dann ziehen die Nächsten ein. Das geht vermutlich schon sehr lange Zeit so. Egal was man tun wollte, es musste erst alles gereinigt werden. Also war es mit zwei Kleinkindern entsprechend stressig. Ihr könnt euch das sicher vorstellen.

Nun ja, jedenfalls sind wir zurück und ich freue mich auf den Alltag. Denn Ausnahmezustand ist auch irgendwie anstrengend.

20140623-134853-49733660.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s