Die Sache mit dem wunden Po

A. ist wund und plagt sich mit großem Juckreiz. Seit nunmehr über drei Wochen plagt sie sich damit herum. Dann ist es fast abgeheilt und von jetzt auf gleich wieder total schlimm. Ich kann die Ursache aber einfach nicht finden. Zuerst haben wir auf Soor behandelt, ohne Erfolg. Wir haben Feuchttücher weg gelassen, Obst vermieden, als Gemüse nur Kürbis gereicht, Sitzbäder gemacht, verordnete und empfohlene Salben verwendet, von Stoffwindeln zu P.ampers zu R.ossmann zu Stoffwindeln gewechselt, Windelfreizeiten gehabt, meine Ernährung angepasst… Der Kinderarzt ist ratlos. Auch eine eingeschickte Stuhl.probe brachte kein Ergebnis. Und jetzt sollen wir sie eine Weile glutenfrei ernähren. Das war die letzte Idee des Arztes.

Mein Herz weint. Ich mag nicht so hilflos sein. Und das Wickeln ist gerade eine Tortour, für uns alle.

Advertisements

8 Kommentare zu “Die Sache mit dem wunden Po

  1. Hey,
    ich verfolge deinen Blog schon länger, hab eine Tochter die etwas älter als deine Zwillinge sind!

    Wahrscheinlich hast du das auch schon ausprobiert, aber ich geb dir trotzdem den Tipp bei wundem Po: Heilwolle und Beinwellsalbe (beides von der Bahnhofsapotheke Kempten)
    Ich schwör darauf, hilft bei uns immer sofort.

    LG Katrin

  2. Hallo Emma,

    mein Sohn hatte durchfallbedingt mal vier Wochen lang einen wunden Po, der auch erst wieder abheilen konnte, als der Durchfall aufhörte. Das einzige, was ein bisschen half, war schwarzer Tee. Teebeutel mit kochendem Wasser übergießen, abkühlen lassen (lauwarm reicht) und dann mit darin getränkten Einmal-Waschlappen bzw. auch mit dem Teebeutel selbst den gereinigten Po abtupfen. Trocknen lassen und anschließend (wie Katrin schrieb) Heilwolle in die Pampers.
    Hoffe es geht der kleinen A. bald besser, sowas ist echt ein Elend :o(!
    LG
    Judith

  3. Das tut mir leid für deine Maus! Wir hatten das vor 3 Wochen ganz schlimm. Teilweise offene Stellen. Uns hat Bepanthen geholfen oder Calendula Öl. Unser Arzt riet uns auch möglichst viel Luft dranlassen (windelfrei – klar *haha*) oder Pudern abe3r das hats nicht gebracht. Ich hoffe es geht ihr schnell besser.
    LG

  4. Also ich schwöre auf die Wunderheilsalbe Inotyol, die heilt nicht nur alles, sondern macht auch einen total guten Schutzfilm, damit die Haut nicht weiter gereizt wird! Gute Besserung!

  5. Hallo. Autsch… bei meinen Kindern half auch Inotyol. Ich würde auch ev. Kamille und Ringelblumen probieren als Waschung oder Sitzbad. Den Po mit dem Fön trocknen ist weniger schmerzhaft. … Licht und Luft tun sicher auch gut…. wenns wieder schön wird.
    Aber das hast du vermutlich auch schon gehört. Gute Besserung. Lg

  6. Liebe Emma,

    bei uns hilft Schwarztee immer ganz hervorragend. Einfach einen starken Schwarztee kochen und abkühlen lassen. Ein Wattepad damit tränken und damit anstatt eines Feichtuches den Popo säubern. Das dann an der Luft trocknen lassen und dann wieder wickeln, damit ist es spätestens nach zweimal wickeln wieder gut und mein Sohn ist gerade in Zahnungsphasen so wund, dass Blut läuft :-((
    Bezüglich Creme haben wir mit Multilind gute Erfahrungen gemacht.
    Hoffe der Maus geht es bald besser!
    LG Kerstin

  7. Möglicherweise ist ein Zähnchen die Ursache? Die einen erklären es mit saurerem Speichel, die anderen mit lockererem Gewebe währenddessen; egal wie, aber einen Zusammenhang scheint es echt zu geben. Wenn ja, probier es mal mit Bepanthen, das war die Wunderwaffe der Kinderkrankenschwestern im KH.
    Bei uns trat auch ab und an mal ein Pilz auf, dann half Infectosoor Zinkcreme (schweineteuer, probier erst mal mit der 15g Tube). Multilind leider nicht. Wenn ich nicht genau wusste, woher es wieder kommt, habe ich einfach Bep. und Inf. abwechselnd gecremt. Wenns nicht so schlimm war, half auch einfache Zinkcreme, die trocknet aus und fördert die Heilung.
    Falls es doch ein Pilz ist, dann muss auch noch länger mit der Pilzcreme gecremt werden, auch wenn die Haut schon wieder gut aussieht, denn der Pilz steckt tief in der Haut. Daher vielleicht das „Wiederaufflackern“.
    Von Stoffwindeln würde ich auch erst mal weg, oder sie extrem oft wechseln. Jedes Nasse am Po ist Reizung, erst recht der saure Urin.
    Feuchtetücher würde ich auch vorerst verbannen, denn auf der wunden Haut noch die Konservierungsstoffe – das reizt sicher auch noch zusätzlich. Den Tip mit den schwarzen-Tee-getränkten Einmalwaschlappen halte ich für richtig gut.
    Meine Kinder haben eine bestimmte Sorte Feuchtetücher nicht vertragen, aber das schließe ich bei Euch mal aus, weil das nicht so plötzlich auftreten würde. Obstsaft, scharfe Sachen habt ihr sicherlich auch vermieden?
    Mit dem Fön aufpassen wegen Pipi-Stromschlaggefahr. Ansonsten nicht schlecht, trocknet die Haut während der akuten Reizung auch ein bißchen zusätzlich aus.
    Hoffe, da hilft was davon und Daumen sind gedrückt für die Heilung. Da leidet man als Mama gleich doppelt mit.

  8. Hallo Emma, ein verspäteter Tipp noch von mir (ich hoffe, es geht inzwischen wieder): die Rose-Teebaumöl-Salbe auf Kempten wirkt bei uns wahre Wunder! LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s