Wow. 24+0.

Ich bin nun 24 Wochen schwanger. Mein Bauchumfang misst jetzt einen Meter, ich werde immer schwerfälliger und ich glaube, der entspannteste Teil der Schwangerschaft ist zu Ende. 24 Wochen. Das heißt, sie könnten es schon ohne mich schaffen, wenn sie gut medizinisch versorgt werden würden. Damit haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein geschafft. Wenn ich mir aber vorstelle, dass diese winzigen Mädchen in mir erst ungefähr 30cm groß sind und ca. 600g wiegen bin ich froh, dass es mir noch so gut geht und sie noch Zeit haben in der hübschen Bauchwohnung zu bleiben. (Liebe Wunderwesen, mindestens 10 Wochen bleibt ihr da auch noch, ja? Mindestens!)

Hinter mir liegt eine ereignisreiche Woche, die mich ziemlich angestrengt hat. Der Vater meiner Herzfreundin ist ganz plötzlich gestorben, er war noch nicht einmal Rentner und (angeblich) gesund. Der Schock sitzt tief. Gestern war die Beerdigung, der Wundermann und ich waren aber nicht da sondern haben den Sohn der Herzfreundin den ganzen Tag übernommen. Er ist sechs Monate alt und ein echtes Goldkind. Es war ein wunderschöner Tag mit dem kleinen Mann, er hat uns auch einen kleinen Eindruck vermittelt was sehr bald auf uns zukommt. Ich bin froh, das der Wundermann auch da war, denn es war (natürlich) ein echter Fulltimejob und mir fiel es durch meine Unbeweglichkeit schon schwer all die Anforderungen zu erfüllen. (Hoffentlich bin ich nach der Geburt wieder einigermaßen beweglich, sonst werde ich noch viel mehr Hilfe brauchen als ich dachte.) Der kleine Mann ist nämlich ein ausgesprochen zufriedenes Baby, weint nur wenn er Hunger hat und möchte manchmal auch ganz allein mit seinem Spielbogen spielen. Wir waren zu zweit und trotzdem ziemlich erledigt als der Tag vorüber war. Da werden wir wohl noch ein bisschen über uns hinaus wachsen müssen…

Nach dem Tag gestern ist meine Ungeduld immens. Ich freue mich unglaublich auf meine Wundermädchen, am liebsten wäre mir, es ist ganz schnell Mai und ich darf sie endlich in den Armen halten. (Aber nicht früher, habt ihr gehört? Mai ist ein wunderbarer Geburtsmonat, da können wir bestimmt fast immer draußen feiern!)

Meine To-Do-Einkaufsliste ist nahezu abgearbeitet. Das erleichtert mich sehr, ich fühle mich gut vorbereitet. Mir fehlen noch ein paar Anziehsachen, eine Wärmelampe und der Wickeltisch ist noch nicht ganz fertig. Ansonsten dürfte alles da sein. Bald fahre ich noch zum Möbelschweden und kaufe das zweite Bettchen. Ich will es doch da haben bevor die Mädchen da sind. (Womit fülle ich meine Zeit eigentlich nach dem ganzen Shoppen?)

Auf in den Endspurt.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Wow. 24+0.

  1. Liebe Emma, da hast du aber ein schönes Wundermädchenbäuchlein. 😉
    Ich denke die Zeit nach dem Shoppen brauchen wir zum einrichten,waschen und noch 5x umsortieren oder eben einfach um Kräfte zu sammeln für den bevorstehenden Akt.
    Schön dass es zur zeit so „wunderbar“ läuft- ich greue mich immer wieder über schöne Nachrichten!
    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s