Neuigkeiten. Und ein paar Gedanken.

Schmierblutungen sind schrecklich und machen mir Angst. Auch wenn es schrecklich wenig ist und „altes“ Blut. Es macht mir auch immer noch Angst, wenn und während mein Arzt mir sagt, dass es den Wunderwesen gut geht. Blut in der Schwangerschaft ist mein persönlicher Albtraum. So gern würde ich genießen schwanger zu sein. Leider werde ich es wohl nicht schaffen diese glückliche Unbeschwertheit meiner ersten kurzen Schwangerschaft zurück zu bekommen. Hoffentlich spüre ich die kleinen Wesen bald. Das könnte helfen.

Gestern waren wir zum ersten Kennenlerngespräch mit einer Hebamme. Der Wundermann hat mich begleitet, denn er findet, es sei ebenso wichtig, dass sie auch ihm sympathisch ist, er will sich im Geburtsvorbereitungskurs und ihren Besuchen auch wohl fühlen,  und genauso bei der Babymassage, die sie auch anbieten würde.  Es ist eine kleine Praxis, die eine heimelige und familiäre Athmosphäre vermittelt, sie war sehr nett und wir glauben, dass wir richtig bei ihr sind. Da ich eine Risikoschwangere bin möchte sie die reguläre Vorsorge nicht so gern übernehmen, sondern empfiehlt das beim Arzt zu machen. Sie würde mich zusätzlich betreuen, um meine Ängste aufzufangen, um Fragen zu beantworten und zwischendurch nach dem Rechten zu sehen. Auch das finde ich ganz wunderbar: Sie war ganz ehrlich, und trotz ihrer 19 Jahre Berufserfahrung findet sie in meinem Fall eine ärztliche Vorsorge besser.  Wir waren lange bei ihr, sie hat sich viel Zeit zum kennenlernen und zum beantworten all unserer Fragen genommen.

Heute bin ich in der 12. SSW, genauer bei 11+5. Mein Risiko eines der Wunderwesen zu verlieren, sinkt drastisch. Nie hätte ich gedacht, es bis hierhin zu schaffen und nun bin ich schon da. Der Bauch beginnt sich zu runden und die Wehwehchen lassen langsam nach. Es wird auch Zeit, denn ich habe seit Stimubeginn 4kg verloren und langsam wird es nötig, dass ich beginne zuzunehmen. (Wer hätte gedacht, dass ich mir je wünsche endlich zuzunehmen?)

 
Ein kleines Dankeschön möchte ich auch noch hier lassen, für all meine Leser, egal ob ihr akiv kommentiert, stumm mitlest, Daumen drückt, euch mit mir freut, Fragen stellt, mich zurück auf den Boden der Tatsachen holt oder mir Feedback gebt, für eure zahlreichen E-Mails und für das Gefühl, dass es Menschen gibt, die mich verstehen. Manchmal erschrecke ich mich nämlich ein wenig über die Umgangsformen, die mir hin und wieder im Internet so über den Weg laufen und dann frage ich  mich, ob diese Menschen in ihrem realen Leben auch so mit ihren Mitmenschen umgehen. Es passiert in unserer kleinen Kinderwunschwelt immer wieder: Jemand wird schwanger und dann wird das Haar in der Suppe gesucht, ans Licht gezerrt und mit Genuss darauf herum gehackt.Diskussionen: sehr gern. Aber alles hat Grenzen und ich finde es sehr schade, dass man sich nicht trotz einer Kritik, die im Kopf herum schwirrt, auch ein bisschen freuen kann. Denn wenn niemand Erfolg hätte wäre der Weg, den wir gehen völlig hoffnungslos. Und in solchen Momenten freue ich mich umso mehr über euch. Danke.

Advertisements

7 Kommentare zu “Neuigkeiten. Und ein paar Gedanken.

  1. Hey, das ist hier aber „Wunderschön“. Mein <3liches Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft. Es ist dann gut, dass die Blutungen nichts schlimmes waren! Ich drück dir dir Daumen, dass dir und deinem kleinen Wunderwesen bald wieder "sicher" geht.
    Wir haben auch Kinderwunsch und vorbeireten uns drauf 😉
    Alles liebe ^_^

  2. Lass die Leute einfach reden.. bis sie mal in die Situation kommen und dann doof gucken.. vorher haben sie einfach keine Ahnung!! Versuch einfach positiv zu denken, das tut den kruemeln auch gut! Meiner hat sich gestern das erste mal bemerkbar gemacht ❤ freu dich drauf, es ist wundervoll 🙂

  3. Hallo meine Liebe,
    davor habe ich auch Angst, wenn einige jetzt schon so sind, wie sind die dann erst wenn ich poste, dass ich schwanger bin :/
    Aber ich glaube dann erst recht, wir sollten uns total freuen und das dürfen wir auch und ich denke immer fest an euch.
    Busserl

  4. oh, ich hatte auch Blutungen, aber frisches blut…. stand heulend unter der dusche, war dann aber gott sei dank auch alles gut… aber da sackt einem erstmal das herz in die hose… ich hatte ein hämatom und das sah im verhältnis zum baby echt groß aus, gruselig.
    wie kann man sich denn um das passwort für die geschützten artikel bewerben? bin doch so neugierig *plinker* 🙂

  5. Blutungen sind auch mein persönlicher Horror…. Ansonsten kann ich nur sagen: wenn ich deine Beiträge lese hab ich ein Deja Vu nach dem anderen, mir gehts und gings ganz genauso wie dir!! Selbst das mit dem zunehmen. Ich hab erst in der 21. SSW mein Ausgangsgewicht von der 9. SSW wieder erreicht, vom Vor-Stimulations-Gewicht ganz zu schweigen…

    Aber sooo toll, dass du die ersten 12 Wochen schon so gut wie geschafft hast *freu*

  6. Hallo
    Ich bin gerade das erste Mal auf deine Seite gestossen. Gratuliere zur Schwangerschaft und wünsche dir alles alles Gute. Die kritischen ersten 12 Wochen hast du ja so gut wie geschafft. Ich war auch erleichtert, als die ersten Wochen vorbei waren. Geniesse die Schwangerschaft (auch wenn’s mal anstrengend sein kann 😉
    Liebe Grüsse, Themama

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s